Heiko Wache und Laufen total stellen sich vor

Heiko Wache der Personal Trainer aus Senftenberg
Hi, mein Name ist Heiko Wache. Laufen total habe ich ursprünglich als Blog gegründet, aber es war/ist nicht mein erster Laufblog, in dem sich alles um das Thema Laufen dreht. Über viele Jahre habe ich als Läufer und Blogger Erfahrungen in verschiedenen Projekten gesammelt, die ich auf Laufen total in Inhalt und Wissen umwandel. Inwieweit dies gelingt, müsst Ihr als Leser, Kunden und Teilnehmer in meinen Kursen und Camps selbst entscheiden. Mein erster Laufblog hörte auf den Namen Laufe Marathon (2009 bis 2013). Laufen total kann als Nachfolgeprojekt und Unternehmung angesehen werden und ist seit 2013 im Netz präsent.

Laufen total ist schon lange kein reiner Blog mehr. Hinter Laufen total stecke ich, Heiko Wache, selbständiger Personal Trainer und Laufcoach. Seit 2013 ist diese Leidenschaft ein Volltimejob. Ich betreue Menschen im 1:1 Training (Personal Training in der Region Dresden bis Cottbus und Berlin), übernehme die Online-Trainingsbetreuung für Sportlerinnen und Sportler bundesweit und darüber hinaus, organisiere Laufkurse in Dresden, Berlin, Senftenberg bis hin nach Oranienburg, führe meine Laufen total Laufcamps und Fitnesscamps durch, pflege eine aktive Laufseite auf Facebook und versorge Laufen total unregelmäßig mit Blogartikeln. Weitere großartige Projekte sind in der Planung. Dies sind nur einige Punkte, die so zu meinen Aufgaben gehören.

Laufen total bedeutet: Laufen ist Leidenschaft und vielleicht auch etwas durchgeknallt sein

Wer bin ich nun genau? Mein Name ist, wie oben schon benannt, Heiko. Meine Heimat war fast 45 Jahre die Stadt Senftenberg, das Lausitzer Seenland und die Lausitz. Hier bin ich geboren, und hier fühlte ich mich viele Jahre wohl. Das Besondere an meiner Heimat sind die große Vielfalt der Natur und der Reichtum an Seen. Eine besondere Perle ist da natürlich der Senftenberger See. Vor allem in Jahreszeiten mit weniger Touristen, also im Herbst und Winter, sind hier wunderschöne Trainingsläufe möglich. Natürlich sind auch der Sommer und Frühling nicht zu verachten, nur ist man durch die große Beliebtheit der Region kaum allein unterwegs. Skater, Radfahrer, Wanderer, Spaziergänger, Segler, Surfer, Angler und Badegäste wissen den Senftenberger See und das Umland sehr zu schätzen. Mittlerweile hat es mich nach Cottbus verschlagen, aber eigentlich bin ich überall unterwegs – heute hier und morgen dort.

In meinen über 45 Lebensjahren habe ich viele Erfahrungen in meinem Leben gesammelt und bin schon knapp 23 Jahre Vegetarier. Inzwischen kann und muss ich über die vielen Dogmatiker lächeln, die jetzt die Weisheit mit Löffeln gefressen haben und die vegetarische/vegane Lebensweise als Allheilmittel ansehen. Nach 23 Jahren darf ich mir eine Aussage erlauben; ich habe viele Dogmatiker kommen und gehen gesehen. Und bis zum heutigen Tag hinterfrage ich meine Lebensweise. Und genau dieses Hinterfragen ist ein wichtiger Punkt für mein gesamtes Leben, egal ob als private Person, als Sportler oder eben in meinem Job als Personal Trainer und Laufcoach. Genau dieses Hinterfragen gibt mir die Kraft für immer neue Taten und Ideen.

Egal, wie quer manch ein Lebensabschnitt war, ich möchte keinen missen, denn alle Erfahrungen haben mich zum dem werden lassen, der ich heute bin. Das Laufen mit seinen verschiedenen Facetten verfolgt mich schon seit tiefster Kindheit, mal etwas intensiver und dann mal nicht ganz so stark. Aber zusammengenommen sind es mittlerweile sicherlich mehr als 30 Jahre Erfahrung. Zu Zeiten der DDR nahm ich regelmäßig an Volksläufen, Crossläufen und Spartakiaden teil. Gerade in der Jugend konnte ich den einen oder anderen kleineren, regionalen Erfolg verzeichnen, lang, lang ist es her. Später gab es eine Unterbrechung, es waren andere Dinge wichtiger als das Laufen. Dazu gehörte das Erlernen eines Berufes und das Leben als Punk mit all seinen Höhen und Tiefen. Seit 1999 hat mich die Leidenschaft zum Laufen wieder eingeholt, und sie lässt mich auch nicht mehr los. Auch wenn ich mich nicht der Gattung der Jäger und Sammler zugehörig fühle, so habe ich es mittlerweile sicherlich auf weit mehr als 500 Lauf/Triathlon/Radwettkämpfe gebracht.

Heiko während eines seiner Laufcamps

Laufen ist für mich mehr als das Sammeln von Kilometern oder die Jagd nach Bestzeiten. Laufen bedeutet Freiheit, einfach machen, was ich möchte, ohne Zwänge und Pflichten. Diese Freiheit lasse ich mir von niemandem nehmen und vermittle sie sehr gern als Coach und Personal Trainer weiter. Denn sind wir mal ehrlich, wir Leben in einer hektischen und sehr leistungsorientierten Zeit. Sind wir damit wirklich glücklich? Können wir wirklich noch den Augenblick genießen? Fragen über Fragen; die Antwort muss sich jeder selbst geben. Ich für meinen Teil habe einige Antworten gefunden, und andere entdecke ich für mich noch. Leben bedeutet sich entwickeln, testen, auf die Schnauze fallen, aufstehen und weitermachen. Eines finde ich absolut nicht nachvollziehbar, nämlich Pfade zu gehen, die vorher schon so viele gegangen sind. Dies macht den Umgang mit mir vielleicht nicht immer ganz so einfach, aber ich bin wohl nicht der Freund bequemer Wege. Ein Motto von mir: Dreckfressen gehört dazu, um erfolgreiche und lebenswerte Wege zu gehen und zu erleben. Mein Haus, mein Auto und mein Boot hören sich für mich nicht spannend an – sondern langweilen. So, nun aber genug aus dem Nähkästchen geplaudert, jetzt weiter im Text.

Personal Trainer und Laufcoach

Mittlerweile habe ich die Freude am Sport zu meinem Beruf oder besser zu meiner Berufung als Personal Trainer und Laufcoach gemacht. Mein Hauptfokus, wie sollte es anders sein, liegt natürlich im Bereich Laufen und Ausdauersport. Wer fitter werden oder einige Kilogramm weniger an Körpergewicht schleppen möchte, ist natürlich sehr gut bei mir aufgehoben. Nur werde ich Euch nicht irgendwelche Versprechungen machen, die Ihr in jeder Werbung und Hochglanzzeitung lest. Wer was verändern möchte, muss dafür langfristig was tun, und dabei unterstütze ich sehr gern. Insgesamt sehe ich meine Betreuungen als was gesamtheitliches an. Aber Direktheit und Klarheit in der Kommunikation solltet Ihr schon verstehen, denn schmeicheln und unrealistische Aussagen helfen niemandem. Genauere Informationen dazu bekommt Ihr unter der extra Seite: Personal Training, oder aber Ihr stöbert insgesamt etwas auf Laufen total.

Laufen und Sport sind aber nicht alles im Leben. Ich kann mich für viele Dinge im Leben begeistern, was manchmal auch ein Fluch sein kann. Denn wenn man ständig neue Ideen hat, kann es einem auch schon mal schwer zu schaffen machen. Der Tag hat nun mal nur 24 Stunden.

Heiko bei einem Laufevent

(Un-)Wichtige Fakten zu meiner Person

  • Ich bin Personal Trainer (HFA),
  • Laufcoach (HFA) und
  • Fitnesstrainer-B (HFA)
  • Erlernte Berufe: Bäcker und Mediengestalter (viele Jahre selbstständiger Webdesigner/Mediengestalter und im Online-Marketing)
  • Mehr als 500 Wettkämpfe gefinisht
  • Treibe sehr gern Sport ohne Zeitdruck
Hier noch einige Stichpunkte, die man wissen kann, aber nicht muss…
  • Lieblingsessen: veganer Gulasch mit Rotkraut und Kartoffeln (alles selbst gemacht, nix aus der Tüte oder Dose… Hhm)
  • Musik: alles, was laut und schnell ist, Punkrock und Metal der alten Schule
  • Liebste Laufstrecken: es gibt überall coole Laufstrecken zu entdecken, Augen auf
  • Was ich nicht brauche: Medaillen und Urkunden sind zwar schön, aber die Erinnerungen und das Erlebte bei unterschiedlichsten Läufen sind mir viel wichtiger. Die guten aber auch schlechten Erlebnisse bleiben für immer im Kopf verankert.
  • Was ich mir wünsche: Dass die Menschen sich und ihre Umwelt mehr respektieren und achten. Leben und Leben lassen.
  • Welche Laufschuhe: Ist mir eigentlich egal, ich bin auf keine Firma oder ein Modell festgelegt. Die Schuhe müssen gut sitzen und dürfen nicht störend am Fuß wirken. Ist gibt viele gute und innovative Laufschuhe, aber auch eine ganze Menge Schrott.
  • Großer sportlicher Wunsch: Ich wollte mal Olympiasieger werden, wird leider nicht mehr klappen. (Lach) Aber alle, die sich von mir zum Olympiasieger trainieren lassen, bitte melden !!! (Lach, lach)
  • Hobbys: Laufen, Fitness, Bloggen, Reisen, Radfahren, Wandern, Lesen und vieles mehr.

Lauftraining im Gelände