Der Sportwelt Verlag näher im Interview vorgestellt

Das Interview mit dem Sportwelt Verlag

Vor einiger Zeit bin ich auf den Sportwelt Verlag aufmerksam geworden. Im Verlag werden unterschiedlichste Bücher aus den Bereichen Radsport, Triathlon, Laufen sowie Sportthriller veröffentlicht. Nachdem ich einige Bücher aus dem Sportwelt Verlag gelesen habe, habe ich der Verlegerin Nicole Luzar ein paar Fragen gestellt, die sie umgehend beantwortet hat.

Sportwelt Verlag: Das Interview

Hallo Nicole, Du bist Einzelverlegerin. Wie kommt man zu seinem eigenen Verlag?
Rein praktisch geht das ganz schnell: Man meldet den Verlag beim Gewerbeamt an, zahlt seine paar Euro Gebühr, und los geht’s. Wer ausschließlich selbstverfasste Bücher verlegen will, ist sogar freiberuflich tätig und braucht nicht einmal ein Gewerbe.

Aber dann fängt der Spaß natürlich erst an: Wo finde ich ein gutes Original-Manuskript, oder will ich eine Lizenz für fremdsprachige Bücher erwerben? In jedem Fall gibt es einige Verträge zu erstellen. Und auch der praktische Teil ist sehr abwechslungsreich: Die Texte müssen lektoriert werden, ich brauche einen Setzer, Grafiker und eine Druckerei. Und wenn man die Bücher nicht alle im eigenen Keller lagern will, kommt auch noch eine Auslieferung dazu.

Und das machst Du alles allein?
(lacht) Schön wär’s, wenn es nur das zu tun gäbe, was ich eben aufgezählt habe! Schließlich nützt es nichts, ein schönes Produkt herzustellen, wenn niemand es kauft. Das wichtigste ist also das Marketing, und dazu gehört mehr als nur eine Internetseite…

Hast Du Dich innerhalb des Sports auf bestimmte Bereiche spezialisiert?
Inzwischen sind Laufen und Triathlon gleichermaßen im Fokus, auch wenn ich noch zwei, drei Radsportbücher verlegt habe. Wichtig ist für mich in erster Linie, dass mich ein Thema persönlich überzeugt, und mit Laufen und Triathlon kenne ich mich nun mal am besten aus. Allerdings gibt es mit der Thriller-Sparte auch einige Bücher für Actionfans, die nicht unbedingt etwas mit Sport zu tun haben.

Welche Kriterien sind für Dich bei der Auswahl von Autoren für Deinen Verlag ausschlaggebend?
Es gibt, ehrlich gesagt, keine handfesten Kriterien, die ich wie auf einer Liste abhake. Und ich wähle auch nicht so sehr die Autoren aus, sondern das jeweilige Buchthema bzw. Manuskript. Das muss mich überzeugen und sollte mit Sport zu tun haben, möglichst mit Laufen oder Triathlon, damit es ins Programm passt.

Es gibt viele Bücher über das Laufen und den Ausdauersport in Deutschland, und es werden monatlich mehr. Wie schätzt Du selbst den Buchmarkt in diesem Bereich ein?
Wie überall, wird auch im Bereich Laufen viel publiziert, was sich nicht unbedingt zu lesen lohnt, denn zum einen müssen Verlage ständig etwas neues bringen, weil Händler und Medien nur superaktuelle Topneuerscheinungen haben wollen, andererseits sind mit Ebooks und Selfpublishing die Einstiegshürden inzwischen deutlich niedriger als früher. Das ist prinzipiell positiv, erschwert Lesern aber auch die Auswahl. Und kann, wenn sie mehrmals eine „Niete“ erwischen, durchaus dazu führen, dass die Lust am Lesen (bzw. Ausprobieren) nachlässt. Natürlich hoffe ich, dass sich auf Dauer die Qualität der Verlage durchsetzt. 😉

Was zeichnet in Deinen Augen ein gutes Buch aus?
Es sollte etwas Interessantes zu sagen – also einen roten Faden – haben, sprachlich überzeugen, gut recherchiert und logisch aufgebaut sein. Auf keinen Fall sollte es langweilig sein, ständige Wiederholungen oder gar Tippfehler und andere Schlampigkeiten enthalten.

Gibt es Wunschautoren, von denen Du mal gern was verlegen würdest?
Nein, denn Qualität hängt nicht unbedingt davon ab, ob ein Autor bekannt ist.

Treibst Du selbst aktiv Sport?
Sportwelt Verlag im Interview
Kommt darauf an, wie man „aktiv“ definiert. Inaktiv Sport treiben klingt nach Hallenjojo. 😉 In der Regel mache ich drei, vier lockere Einheiten Laufen und Radfahren pro Woche, nehme einmal im Jahr an einem Triathlon teil oder laufe Marathon. Das Ganze aber ohne echte Zeitambitionen, denn mir fehlt leider die Zeit für anspruchsvolles Training. Schließlich ist meine Hauptsportart seit einigen Jahren das Klettern, und zwar sowohl im Mittelgebirge bei uns in der Fränkischen Schweiz als auch in langen Routen in den Alpen. Das ist sehr zeitintensiv und trainiert das Herz-Kreislauf-System so gut wie gar nicht (außer beim Zustieg mit dem schweren Rucksack). Aber ich habe zu Schulzeiten leistungsorientiert gerudert und von daher noch eine passable Grundlage.

Wie wichtig ist Sport für Dich?
Sehr wichtig, wobei sich meine Vorlieben geändert haben. In der Schulzeit konnte ich mir gar nicht vorstellen, irgendwann mal nicht mehr zu rudern, aber als ich dann mit 21 mit dem Klettern angefangen habe, hat sich das schnell geändert. Dann konnte ich mir kaum vorstellen, mal nicht mehr zu klettern… aber seit einigen Jahren faszinieren mich Laufen und Triathlon immer mehr. Bisher läuft beides parallel, mal sehen, wie es sich entwickelt. Außerdem möchte ich den Sport gern mit Reise verbinden – beim Klettern ist das sowieso der Fall, aber auch Marathonreisen oder lange Radunternehmungen finde ich verlockend.

Jedenfalls liebe ich die Bewegung, gehe ab und zu gern an meine Grenzen und würde auch andere Menschen gern dazu motivieren, Spaß am Sport zu entwickeln, um sich und ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun. Oder aber ambitionierten Sportlern mit den von mir verlegten Büchern wertvolle Tipps für ihr Training zu geben.

Weitere Informationen: Sportwelt Verlag


Mit individueller Online-Trainingsbetreuung zum Ziel

Online-Trainingsplanung

Diese Ziele können wir gemeinsam angehen:

  • Gewichtsreduzierung/Abnehmen
  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Besseres Körpergefühl gewinnen und das eigene Wohlbefinden stärken
  • eigene Ausdauerfähigkeit erhöhen
  • Laufziele erreichen, sei es eine bestimmte Laufstrecke erstmals erfolgreich zu finishen oder eine neue Bestzeit zu laufen

Informiere Dich jetzt zur Online-Trainingsbetreuung von Laufen total >>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 45 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook, Twitter und Google+.

Schreibe einen Kommentar