Mit der Mens Active Long Tights von SKINS trainiert

Mens Active Long Tights von SKINS

Der Laufmarkt hält viele Produkte für uns Läufer bereit; über Sinn oder Unsinn einzelner Dinge können wir sicherlich verschiedener Meinung sein. Vor einer Weile bekam ich die Mens Active Long Tights von SKINS in die Hände. Eine sehr exklusiv anmutende Verpackung machte Lust auf mehr. Also, was steckt da Tolles unter der Haube? Wer ist dieses Unternehmen? Die Geburtsstunde des Unternehmens SKINS reicht bis in das Jahr 1996 zurück, in Australien ging alles los. Das Unternehmen, welches seit 2009 seine Unternehmenszentrale in Europa hat, spezialisierte sich auf Kompressionsbekleidung. Der Kritiker in mir hat sich vor einigen Jahren genau gegen solche Art von Laufbekleidung gewehrt, aber über die Jahre lernte ich unterschiedlichste Kompressionskleidungen kennen.

Aber ich muss bis zum heutigen Tag gestehen, die Skepsis über die angebliche Wunderwirkung der Kompressionsbekleidung ist geblieben. Ich habe Kleidungsstücke kennengelernt, in denen habe ich mich wie eine fette Wurst eingeschnürt gefühlt. Dann wiederum habe ich Sachen getragen, die waren angenehm am Körper und ich fühlte mich wirklich gut damit. Ob ich damit nun irgendwelche Wunder in meinem Körper erzielt habe, kann ich nicht bestimmt sagen. Aber vielleicht sollte sich ja alles beim Tragen der Mens Active Long Tights ändern.

Mens Active Long Tight

Mens Active Long Tights – mein Ergebnis

Ich möchte Euch nicht mit großartigen Produktdaten nerven, auch kann ich nicht für die Allgemeinheit sprechen, denn jeder Menschen hat ein eigenes Empfinden und eigene Erfahrungen. Der eine schwört auf ein bestimmtes Produkt und der nächste kann damit weniger anfangen. Aber jetzt zu meinem „ultimativen“ Test:

  1. Nach dem Bewundern der Verpackung ging es endlich an den Inhalt – der Mens Active Long Tights.
  2. Eigentlich landen ja Verpackungen bei mir sonst immer gleich im Müll. In diesem Fall fällt es mir echt schwer, weil die Verpackung vom Design ansprechend gelungen ist. Aber zurück zur Tight. Diese ist in der Farbe schwarz gehalten; ein erster Geruchstest wurde gleich mit Wohlwollen von mir aufgenommen. Denn mich sprang keine chemische Keule an. Der Stoff fühlt sich angenehm an, kein Kratzen oder unangenehmes Körpergefühl. Die gesamte Verarbeitung wirkt sauber und durchdacht.
  3. Nun ging es an die Königsdisziplin: das Anziehen der Kompressionstight. Ich habe schon Klamotten probiert, da musste ich nach 10 Minuten aufgeben, denn es wäre meiner Meinung nach nur eines gegangen, nämlich die Kleidung kaputtzumachen. Anfragen bei den jeweiligen Unternehmen haben immer die gleiche Antwort gebracht, es ist normal und es soll sich so super eng anfühlen. Also war ich gespannt, was mir SKINS für Erfahrung einbringen sollte. Siehe da, ich habe es geschafft, die Größe L innerhalb von 30 Sekunden anzuziehen. Das stellt meines Erachtens bei Kompressionsbekleidung eine fast schon meisterliche Leistung dar.
  4. Nun kommt gleich eine Warnung an alle, die sich gern mal vor dem Spiegel ansehen. Wenn Ihr nicht gerade einen Waschbrettbauch habt, dann lasst es sein, euch mit der Kompressionstight vor selbigen zu stellen. Ihr werdet enttäuscht, egal ob nur 10 Gramm Fett zu viel am Bauch oder 1000 Gramm, man sieht es. Also für diesen Fall muss man schon ein starkes Selbstbewusstsein mitbringen. Glücklicherweise kommt ja ein Shirt drüber, dann sieht keiner das „Elend“ in der Bauchregion. Oder seht es positiv: Damit bekommt Ihr genau vor Augen geführt, wo noch Optimierungsbedarf im Training besteht.
  5. Die MENS ACTIVE LONG TIGHTS ist – wie zu erwarten – enganliegend, aber sie schnürt nicht zu stark ein. Eine gewisse Flexibilität bleibt erhalten. Gleich in den ersten Minuten merkt man schon, dass etwas anders ist als bei einer herkömmlichen Tight. Es fühlt sich nicht schlecht an. Aber ich kann jetzt auch nicht sagen, dass dadurch großartige positive Effekte in meinem Körper geschehen. Bei der normalen alltäglichen Bewegung gibt es keine unangenehmen Reibungen, und die Hose passt sich wunderbar dem Körper an.
  6. Nun wird es sportlich. Beim Laufen sitzt die MENS ACTIVE LONG TIGHTS perfekt, kein Rutschen, wie bei manch einer anderen Laufhose, keine störenden Nähte und auch bei unterschiedlichsten Bewegungsabläufen keine Einschränkungen. Insgesamt wirklich eine klasse Tight für kürzere Laufstrecken. Jetzt kommt das große ABER und ein persönliches Empfinden. Für eine Zeit von über 60 min möchte ich die Kompressionstight nicht tragen, denn irgendwann wird es mir dann trotzdem zu eng und ich brauche meine „Freiheit“ wieder. Aber dies wird wohl von Läufer zu Läufer unterschiedlich sein. Und bitte erwartete von mir jetzt keine Aussage, dass ich durch das Tragen der Tight schneller geworden bin, ich kann es nicht sagen.
  7. Für den Regeneration vermittelt mir die Tight aber ein gutes Gefühl, dies vor allem nach einem langen Lauf. Ähnlich dem Effekt, wenn ich die Beine für einige Minute ins kalte Wasser stecke.
  8. Es ist und bleibt für mich eine Glaubenssache – wer auf die Wirkung von Kompressionskleidung schwört, sollte diese nutzen und tragen. Und wer nicht daran glaubt, lässt es bleiben. Ich für meinen Teil werde die MENS ACTIVE LONG TIGHTS auf kürzeren Trainingsstrecken anziehen, weil sie sich gut trägt und nach langen Läufen, weil es sich gut anfühlt.

Die MENS ACTIVE LONG TIGHTS wurde mir von SKINS zur Verfügung gestellt. Dennoch hat SKINS keinen Einfluss auf diesen Beitrag genommen. Dieser beinhaltet ausschließlich meine Erfahrungen und Empfindungen zu dem Produkt.

Die Mens Active Long Tight von SKINS

Active Long Tight von SKINS


Mit individueller Online-Trainingsbetreuung zum Ziel

Online-Trainingsplanung

Diese Ziele können wir gemeinsam angehen:

  • Gewichtsreduzierung/Abnehmen
  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Besseres Körpergefühl gewinnen und das eigene Wohlbefinden stärken
  • eigene Ausdauerfähigkeit erhöhen
  • Laufziele erreichen, sei es eine bestimmte Laufstrecke erstmals erfolgreich zu finishen oder eine neue Bestzeit zu laufen

Informiere Dich jetzt zur Online-Trainingsbetreuung von Laufen total >>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 45 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook, Twitter und Google+.

Schreibe einen Kommentar