Mizuno Runbird Programm 2013

Mizuno Runbird 2013Mit dem Mizuno Runbird Programm möchte der japanische Sportartikelhersteller die Beziehungen zu Händlern, die Mizuno Laufartikel verkaufen, und Läufern stärken. Ziel des Programms ist, die einzelnen Produkte und den Service weiter zu verbessern und natürlich zu optimieren. Das Einbinden von Laufsportlern in die Entwicklung und Verbesserung von Produkten eines Unternehmens finde ich persönlich eine sehr gute Sache, denn wir Läufer wissen, was wirklich benötigt wird und was eventuell nicht. Ich finde es gut, dass sich Laufartikelhersteller Informationen und Feedback von der Basis, also den Läufern und Händlern, einholen.

Hauptzielgruppe des Mizuno Runbird Programms sind Mizuno Händler und einige wenige Laufblogger. Zu den Laufbloggern gehöre auch ich mit Laufen total/Laufe Marathon. Über die Auswahl freue ich mich natürlich sehr, und ich werde meine Aufgabe entsprechend ernst nehmen. Über das Jahr verteilt bekommen die Teilnehmer des Mizuno Runbird Programms verschiedene saisonale Neuheiten zugesendet. Die Runbirds erhalten einzelne Artikel schon 2 Monate bevor diese überhaupt in den Handel kommen.

Was wird von den Teilnehmern am Mizuno Runbird Programm erwartet?

Natürlich sollen die einzelnen Produkte ausführlich getestet werden. Auf einzelnen Feedbackbögen notieren die Teilnehmer ihre Erfahrungen und Erkenntnisse. Für mich als Laufblogger ist es selbstverständlich, zu einzelnen Artikeln für meine Blog-Leser einen Erfahrungsbericht zum jeweiligen Test zu verfassen. Weiterhin ist es gewünscht, die Laufbekleidung bei einzelnen Laufevents zu tragen. Dies stellt auch kein Problem dar, wenn die Sachen gut und für das jeweilige Laufereignis geeignet sind.

Ich weiß, dass es in der Blogszene immer wieder Diskussionen über Testberichte gibt, insbesondere dann, wenn die Sachen von einer Firma gestellt wurden. Hier möchte ich noch einmal klarstellen, dass ich das Angebot von Mizuno erhalten habe, am Runbirds Programm teilzunehmen. Dies habe ich dankend angenommen, da mich alle Entwicklungen im Laufbereich interessieren. Deshalb ist es aber nicht ausgeschlossen, dass ich mich auch mal kritisch über einen Artikel äußere, wenn es notwendig ist. Denn von konstruktiver Kritik haben alle Seiten etwas, Hersteller wie auch wir Läufer. Damit möchte ich diese Thematik auch schon abschließen.

Was haben die Runbirds davon

Erst einmal einige neue Laufprodukte, die wir auf Herzen und Nieren testen können. Und sind wir ehrlich, wir Läufer können nie genug Laufbekleidung und Laufschuhe besitzen. Ist jedenfalls bei mir so, denn über die Jahre ist der Verschleiß schon ziemlich hoch. Dazu gibt es für alle Runbirds ein Abschlußevent im Rahmen des Amsterdam Marathons am 20.10.2013. Hier besteht die Möglichkeit eines Treffens aller Mizuno Runbird Programm Teilnehmer aus den einzelnen Ländern Europas. Darüber hinaus werden sicherlich weitere Informationen und Wissenswertes über Mizuno bereitgehalten. Sicherlich ein interessantes Wochenende, welches seinen Höhepunkt mit den 42,195 Kilometern erleben wird. Als Läufer freue ich mich natürlich auf den Marathon und bin gespannt, was uns dort erwartet.

Die Testphase hat begonnen

Mittlerweile befinde ich mich schon beim ausführlichen Testen der ersten Mizuno-Produkte. Dazu gehören die Laufschuhe Mizuno Wave Sayonara und der beliebte Wave Rider 16. Weiterhin müssen ein Laufshirt und eine Laufhose meinen Test bestehen. Ich halte euch regelmäßig mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden.
Das Mizuno Runbird Programm 2013


Mit individueller Online-Trainingsbetreuung zum Ziel

Online-Trainingsplanung

Diese Ziele können wir gemeinsam angehen:

  • Gewichtsreduzierung/Abnehmen
  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Besseres Körpergefühl gewinnen und das eigene Wohlbefinden stärken
  • eigene Ausdauerfähigkeit erhöhen
  • Laufziele erreichen, sei es eine bestimmte Laufstrecke erstmals erfolgreich zu finishen oder eine neue Bestzeit zu laufen

Informiere Dich jetzt zur Online-Trainingsbetreuung von Laufen total >>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 45 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook, Twitter und Google+.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Heiko,

    genug Laufbekleidung und Laufschuhe können wir wahrscheinlich gar nicht haben, das stimmt! 😉 Ich finde es eine gute Sache und freue mich schon auf deine Testberichte!

    Viel Spaß beim Testen!

    Liebe Grüße Anna

    • Hallo Anna,

      vielen Dank, mal schauen was ich für Erfahrungen sammeln werde. Die ersten Kilometer sind mit den neuen Laufschuhen erledigt, für einen Testbericht wäre es zum jetzigen Zeitpunkt aber noch zu früh. Wer viel trainiert braucht natürlich auch einiges an Sportbekleidung, ich denke dies wird bei vielen Sportlern so sein.

      Beste Grüße

      Heiko

  2. Toll an dem Programm, wie ich finde, dass du auch interessante neue Laufgesichter kennenlernst. Fand das Interview mit Sebastian diese Woche wirklich klasse.

    • Sehe ich auch so, deshalb freue ich mich schon auf das Treffen in Amsterdam. Und mit der Interviewserie möchte ich halt auch weniger bekannte Läuferinnen und Läufer vorstellen. Also auch Menschen die keinen Blog besitzen oder „so“ aktiv im Internet sind.

Schreibe einen Kommentar