Kleine Laufveranstaltungen und ihre besondere Atmosphäre

Kleine Laufveranstaltungen mit familiärer AtmosphäreFür kleine Laufveranstaltungen schlägt schon seit vielen Jahren mein Läuferherz. Deshalb möchte ich aber nicht die großen Laufveranstaltungen verfluchen. Ich denke, im großen Angebot an Volksläufen kommt jeder Sportler auf seine Kosten. Die einen mögen die großen Events wie den Berlin Marathon, den Frankfurt Marathon und die anderen großen City-Läufe. Weitere sind absolute Fans vom Rennsteiglauf, der jedes Jahr im Mai in den Thüringer Wald einlädt. Dazu kommen Bergläufe und neuerdings Extremläufe, bei denen Hindernisse verschiedenster Art überwunden werden müssen. Ein reichhaltiges Angebot, wobei gerade bei den größeren Veranstaltungen viele Läufer in der großen Masse einfach untergehen.

Die hohen Starterzahlen in Berlin und Frankfurt sprechen für sich. Die Menschen mögen diese großen Events und die einzigartige Stimmung dieser. Auch ich werde mich in diesem Jahr mal wieder auf eine größere Laufveranstaltung im Ausland einlassen. Freue mich darauf, denn Cityläufe sind auch eine Art Sightseeing. Aber bei aller Euphorie für die großen Laufveranstaltungen sollten die kleinen und meist feinen Läufe nicht vergessen werden. Die Laufveranstaltungen nämlich, die vom örtlichen Sportverein organisiert werden, wo sich die Ortsfeuerwehr um die Streckenmarkierung kümmert, und die Frauen des Dorfes den leckeren Kuchen für die Sportler backen. Hier ist vieles familiär und geschieht ohne Hektik. Die Läuferzahlen sind in den meisten Fällen übersichtlich, und ein Großteil der Läufer kennt sich. In meinen Augen sind die kleinen Laufveranstaltungen eine Art sonntägliches Familientreffen.

Kleine Laufveranstaltungen

In einigen Regionen werden Laufserien angeboten. Hier in der Lausitz gibt es die Lausitz Laufserie, den Oberlausitzer Läufercup oder den Niederlausitzcup. Weitere Cupserien in meiner Nähe sind zum Beispiel im benachbarten Sachsen die Stadtrangliste Dresden und die Bezirksrangliste Dresden. Mehrere Laufveranstaltungen werden pro Cupserie über das Jahr verteilt angeboten. Bei den meisten Cups zählen die Platzierungen der jeweiligen Veranstaltung, die mit Punkten belohnt werden. Wer die meisten Punkte in seiner Altersklasse gesammelt hat, ist dann zum Jahresende der Sieger des jeweiligen Cups. Hierbei sind natürlich die unterschiedlichen Regeln zu beachten.

Schön an diesen Laufserien ist, dass meist kleinere Laufveranstaltungen im Laufangebot stehen, mehr Laufveranstaltung und weniger Event. Es geht um das Treffen von Lauffreunden, um den Wettstreit untereinander oder einfach das Genießen eines Laufes unter Gleichgesinnten. Oft werden landschaftlich reizvolle Orte und Strecken angelaufen. Ehrenamtliche Helfer geben sich große Mühe, um den Läufern eine tolle Zeit zu bereiten, was in den meisten Fällen auch gelingt.

Mir war es heute einfach mal wichtig, die kleinen Laufveranstaltungen zu erwähnen, denn auch ohne große Sponsoren und Eliteläufe wird dort ganz was Besonderes geboten. Ein Blick in den Volkslaufkalender genügt, um passende Läufe in der Region ausfindig zu machen. Ich denke, die Mischung aus kleinen Läufen und ab und an mal einem größeren Event macht es.

An kleinen Laufveranstaltungen schätze ich besonders

  • … die oft familiäre und ruhige gemütliche Atmosphäre.
  • … dass das Laufen im Mittelpunkt steht und nicht das Event an sich.
  • … den Kontakt zu anderen Läufern, hier geht keiner in der Masse unter.
  • … das liebevolle Umfeld nach dem Lauf, wie hausgemachten Kuchen und ein gemütliches Getränk unter Laufkumpels.
  • … geringe Startgebühren und eine annehmbare Preisgestaltung bei der Verpflegung.
  • … nicht so viele Läufer auf der Strecke.
  • … dass nicht gleich ein ganzer Tag oder ein Wochenende verplant werden muss.
  • … dass es oft tolle Laufstrecken zu erleben gibt.
  • … immer wieder die Ideen von Laufveranstaltern, die durch Kleinigkeiten Ihre Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Das müssen nicht immer eine Medaille, ein T-Shirt und der ganze Kram sein. Viel schöner sind regionale Dinge, wie vielleicht mal der Dorfchor, der mit einem Ständchen die Läufer unterhält oder Kinder, die ein kleines Kulturprogramm durchführen. Alles ohne ein großes Tamtam.

Wie steht Ihr zu den kleinen Laufveranstaltungen?


Mit individueller Online-Trainingsbetreuung zum Ziel

Online-Trainingsplanung

Diese Ziele können wir gemeinsam angehen:

  • Gewichtsreduzierung/Abnehmen
  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Besseres Körpergefühl gewinnen und das eigene Wohlbefinden stärken
  • eigene Ausdauerfähigkeit erhöhen
  • Laufziele erreichen, sei es eine bestimmte Laufstrecke erstmals erfolgreich zu finishen oder eine neue Bestzeit zu laufen

Informiere Dich jetzt zur Online-Trainingsbetreuung von Laufen total >>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 45 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook, Twitter und Google+.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich mag die kleinen Laufveranstaltungen und die lauffamiliären Stimmungen dort. 🙂 Hier bei uns im Landkreis Oder-Spree gibt’s auch eine tolle Laufserie, den Oder-Spree-Cup mit mehreren verschiedenen Läufen.

  2. Hallo Heiko,
    ich bin über Anna Trainingslog zu deinem Blog gelangt. Nämlich als ich Lausitz gelesen habe. Denn da bin ich auch geboren – Finsterwalde. Wohne aber schon seit einigen Jahren in der Nähe von Trier.
    Ich habe mir letztes Jahr ein paar Freunde geschnappt und wir sind 700km Richtung Lausitz zum Halbmarathon beim „Finsterwalder Dutzend“ gefahren und am nächsten Tag wieder 700km zurück. Unter anderem auch weil es eine kleine familiäre Veranstaltung ist. Jeder kennt jeden.
    Hier in Trier gibt es auch viele kleine Läufe und auch eine Cup-Serie, wo viele ehrenamtliche Helfer unterwegs sind, aus den verschiedensten Vereinen. Jeder hilft bei jedem aus.
    Natürlich mag ich auch Großveranstaltungen, vor allem beim Marathon oder längeren Traithlondistanzen, denn da brauche ich das ganze drumherum zur Ablenkung von der Streckenlänge und Dauer.
    So und nun werde ich mich mal ein bisschen durch deinen Blog lesen.
    Viele Grüße in die Lausitz
    Karina

    • Hallo Karina,
      viele haben die Lausitz verlassen und ich bin geblieben 🙂

      Ich hoffe Dir gefällt der Blog und Du findest inhaltlich interessante Sachen für Dich. Das Finsterwalder Dutzend ist wirklich ganz klein. Im letzten Jahr war am gleichen Wochenende der Marathon im Spreewald. Aber auch in diesem Jahr gibt es wieder viele nette Veranstaltungen hier. Im Juli zum Beispiel das Lausitzer Seenland 100. Ohne Helfer geht tatsächlich nichts, aber es wird für die Veranstalter auch immer schwieriger Helfer zu finden.

      Beste Grüße aus der alten Heimat

      Heiko

Schreibe einen Kommentar