Laufschuhtest Merrell Trail Glove 2

Merrell Trail Glove 2 getestet

Die Merrell Trail Glove 2 sind Laufschuhe, die dem natürlichen Laufgefühl sehr nahekommen. Für mein Verständnis handelt es sich beim Merrell Trail Glove 2 um einen Barfußschuh für das Gelände. Im heutigen Bericht möchte ich Euch über meine Erfahrungen mit dem Schuh berichten. Für den Artikel habe ich mir etwas mehr Zeit genommen, um ausreichend zu testen und die Eigenschaften des Schuhs besser beurteilen zu können. Schon beim Auspacken sind mir das geringe Gewicht und dazu die Flexibilität des gesamten Schuhs aufgefallen . Leider musste ich das erste Paar Schuhe zurücksenden, weil die Schuhe wirklich klein ausfallen. Man kann fast zwei Schuhgrößen mehr wählen als im Normalfall notwendig. Jedenfalls was es bei mir so.

Danach passte alles, nichts drückte, und ich konnte mit dem Testen beginnen. Wie immer habe ich mir erstmal genau den Schuh angeschaut und mit den Händen gefühlt. Optisch finde ich das von mir gesteste Produkt farblich ansprechend und modisch. Aber da gehen sicherlich die Geschmäcker auseinander. Die Sohle macht einen abriebfesten Eindruck. Ansonsten ist beim gesamten Schuh der Verzicht auf unnötig viel Material offensichtlich. Die technischen Daten sprechen für sich.

Der Trail Glove 2

Trail Glove 2 Seite Oben

Vorn Oben Trail Glove 2

Hinten Trail Glove 2

Vorder Ansicht Trail Glove 2

Zweite Vorderansicht Trail Glove 2

Erstmal möchte ich Euch kurz die wichtigsten Produktdaten vorstellen, die vom Hersteller geliefert wurden.

Merrell Trail Glove 2: Fakten

OBERMATERIAL

  • Obermaterial aus Mesh und synthetischem Leder
  • Merrell Omni-Fit™ Schnürung
  • Atmungsaktives Meshfutter
  • M-Select Fresh verhindert unangenehme Gerüche bevor sie entstehen
  • wasser- und schmutzabweisend durch DWR-Behandlung
  • reflektierende Details für eine bessere Sichtbarkeit in der Dämmerung und Dunkelheit
  • Bei Bedarf mit kaltem Wasser abwaschbar, Schonwaschgang und Lufttrocknen

MITTELSOHLE/AUßENSOHLE

  • 0 mm Höhendifferenz vom Fußballen zur Ferse für direkten Bodenkontakt
  • 4 mm Dämpfung
  • Abriebfeste Sohle
  • Vibram® Sohle
  • Trail Protect Pad bietet zusätzlichen Halt und Stabilität im Gelände

GEWICHT: 198g


Trail Glove 2 einzeln
Trail Glove 2 eine Seite
Trail Glove 2 andere Seite
Merrell Trail Glove 2 die Sohle

Merrell Trail Glove 2 getestet

Eines vorweg, wer im Bereich Barfußschuhe noch keine Erfahrungen hat, sollte damit wirklich ganz vorsichtig beginnen. Hier bin ich der Meinung, dass eine reale Gefahr von Verletzungen vorhanden ist, wenn man nicht aufpasst und es ggf. langsam angeht. Deshalb empfehle ich den Merrell Trail Glove 2 auch nur Läufern, die sich mit dem Barfußlaufen auskennen und dies gewohnt sind. Es ist ganz wichtig, das man sich langsam an diese Art des Laufens gewöhnt.

Die Passform empfinde ich beim Trail Glove 2 angenehm, im vorderen Bereich ist der Schuh etwas breiter gearbeitet. Für mich ein wichtiger Faktor; da meine Füße nicht die schmalsten sind. Während der gesamten Testzeit gab es keine unangenehmen Druckstellen am Fuß und im Zehenbereich.  Insgesamt fühlt es sich sehr gut an, den Schuh zu tragen; das verarbeitete Material ist wirklich angenehm am Fuß. Schweiß hatte bei all meinen Läufen keine Chance. Gelaufen bin ich im Training mit dem Merrell Trail Glove 2 unter folgenden Bedingungen:

  • Auf Wiesen, Wald und Feldwegen: Der Schuh ist schon sehr direkt, und durch die fast nicht vorhandene Dämpfung merkt man den Untergrund, auf dem man sich bewegt. Der Merrell lässt viele Bewegungsfreiraum, und man kommt dem Gefühl des Barfußlaufens schon sehr nah. Ich war konzentrierter als sonst unterwegs, speziell mit dem Fokus auf den Untergrund. Dazu hatte ich während aller Läufe das Gefühl, dass mehr Muskeln im Fuß beansprucht werden als bei anderen Laufschuhen mit einer größeren Dämpfung. Dies nehme ich als positiven Trainingseffekt mit.
  • Auf Trails unterwegs: In unwegsamem Gelände musste der Schuh zeigen, was er kann. Positiv empfand ich, dass ich wirklich ein Gespür für den jeweiligen Untergrund entwickeln musste. Es ist ein anderes Laufen, ein direkteres Laufen. Es macht Spaß, weil man viel mehr darauf achtet, wo beim Laufen hingetreten wird. Die Zehen werden durch eine Lederschicht geschützt. Also, wenn man als Läufer mal irgendwo mit dem Fuß gegenschlägt, kann dies das Leder, welches im Randbereich verarbeitet wurde, ganz gut abfangen. Und am Fuß ist kaum was zu spüren. Im Sohlenbereich sieht es schon anders aus. Gerade beim Laufen bergab auf steiniger Piste hatte ich so meine Probleme. Größere Steine spürte ich schmerzhaft im Fußsohlenbereich. Also da muss man wirklich aufpassen und vorsichtig sein. Überzeugen konnte mich die abriebfeste Sohle. Auch nach mehreren Läufen im Gelände zeigte diese kaum Gebrauchsspuren.
  • Auf der Straße: Mit der Zeit merkt man auf Asphalt schon den harten Bodenkontakt, und auf Dauer kann das für Untrainierte schon zur Belastung werden. Auf die Idee, mit der Ferse zu landen, wird mit den Merrell Trail Glove 2 kaum jemand kommen, jedenfalls kann ich es mir nicht vorstellen. Die Außensohle ist so verarbeitet, dass ein guter Halt auch auf kurvigen Strecken möglich ist. Kein Rutschen.
  • Im Alltag: Als besonders angenehm empfinde ich das Tragen des Merrell Trail Glove 2 als Alltagsschuh. Für meine Begriffe eine wahre Erholung für die Füße. Ich glaube, dafür ist dieser Schuh nicht unbedingt produziert worden. Aber die Leichtigkeit und das bequeme Tragegefühl laden mich einfach dazu ein.

Als Fazit sage ich, der Merrell Trail Glove 2 ist ein Schuh, mit dem die Fußmuskulatur trainiert wird und mit dem man als Läufer direkt den Laufuntergrund zu spüren bekommt. Ob längere Laufstrecken damit möglich sind, kann ich nicht beurteilen, da ich mit dieser Art von Schuhen nicht mehr als 10 Kilometer laufe. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass es Läufer gibt, die längere Strecken damit bewältigen können. Was den Glove 2 darüber hinaus auszeichnet ist die hohe Flexibilität. Den Schuh kann man wirklich, wenn er ist die Hand genommen wird, wie einen Schwamm bearbeiten. Ihr solltet schon mehrere Jahre Lauferfahrung mitbringen, wenn Ihr mit diesem Schuh laufen wollt. Einziger wirklicher Kritikpunkt ist für mich die Größenangabe, die nicht passt. Wie gesagt, eine, zwei Nummern größer als normal solltet Ihr schon wählen. Ansonsten macht der Schuh Spaß, weil er eine sehr direkte Form des Laufens vermittelt.

Merrell Trail Glove 2
Merrell Trail Glove 2 seitlich
Merrell Trail Glove 2 seitlich
Vordere Ansicht Merrell Trail Glove 2
Flexibilität

Die Merrell Trail Glove 2 Laufschuhe wurden mir von Merrell über die Agentur Krauts kostenlos zur Verfügung gestellt. Dennoch hat das Unternehmen und die PR Agentur keinen Einfluss auf diesen Testbericht. Dieser beinhaltet meine Erfahrungen und Empfindungen in der gesamten Testzeit.

Werbung


Mit individueller Online-Trainingsbetreuung zum Ziel

Online-Trainingsplanung

Diese Ziele können wir gemeinsam angehen:

  • Gewichtsreduzierung/Abnehmen
  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Besseres Körpergefühl gewinnen und das eigene Wohlbefinden stärken
  • eigene Ausdauerfähigkeit erhöhen
  • Laufziele erreichen, sei es eine bestimmte Laufstrecke erstmals erfolgreich zu finishen oder eine neue Bestzeit zu laufen

Informiere Dich jetzt zur Online-Trainingsbetreuung von Laufen total >>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 45 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook, Twitter und Google+.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Herr Wache,
    Meine Frage zum Laufschuh Merrell Trail Glove 2, ist dieser geeignet nach einer Sprunggelenkfraktur?
    Ist jetzt ca. 8 Monate her wo ich mir eine Sprunggelenkfraktur ( Weber C ) zugezogen habe. Barfußlaufen am Strand, tut mir sehr gut, fördert den Muskelaufbau im Fuß und Bein.
    Habe bisher auch keine Probleme mit umknicken gehabt, mit diesem Schuh ist das vieleicht anders!?
    Bisher belaste ich den Fuß noch nicht gleichstark, wie den anderen. Ist aber nur ein Kopfspiel sich daran zu gewöhnen, welches ich im Alltag oft mal vergesse und dann wird die Bein- und Rückenmuskulatur überanstrengt.
    Bekomme ich das mit diesem Schuh schneller wieder hin?
    Danke für Ihre Antwort
    J. Hänel

    • Hallo Jens,

      kann ich nicht genau sagen, einfach mal im Geschäft probieren. Ich denke aber für ganz kurze Strecken könnte es ein hilfreicher Schuh sein. Ich kann da aber nicht wirklich eine befriedigende Beratung liefern.

Schreibe einen Kommentar