Koordinationstraining: Einbeinstand ganz einfach

Einbeinstand Koordinationstraining

Oft hören und lesen wir, wie wichtig die Koordination ist. Aber in der Realität wird leider noch viel zu wenig dafür getan. Gerade für ältere Menschen spielt die Koordination eine große Rolle. Bewegungsabläufe, die für jüngere Personen ganz normal sind, stellen eine große Herausforderung dar. Deshalb ist es wichtig, dass ein ganzes Leben lang koordinative Fähigkeiten geschult werden. Für Sportler ist das Koordinationstraining notwendig, um komplexe Bewegungsabläufe besser durchzuführen und damit die eigene sportliche Leistung zu verbessern.

Dabei muss das Koordinationstraining gerade am Anfang nicht kompliziert sein, auch wird dafür nicht viel benötigt. Eigentlich kann man einige Übungen ganz einfach in den normalen Alltag einbauen und regelmäßig etwas für die eigene Koordination tun. Im heutigen Beitrag möchte ich daher mal was zum angeblich simplen Einbeinstand schreiben.

Koordinationstraining: Der Einbeinstand

Im ersten Augenblick hört es sich ganz einfach an: Auf einem Bein stehen, ohne sich irgendwo festzuhalten. Aber genau da bekommen einige schon erste Probleme. Der eine kann besser auf dem linken Bein stehen, der nächste auf dem rechten Bein. Ich rate dazu, einfach mal auszuprobieren, auf einem Bein zu stehen und dies für längere Zeit. Mit Schuhen ist es oft einfacher, deshalb Schuhe aus und schon merkt Ihr auch, wie einzelne Muskeln im Fuß arbeiten müssen, um die Balance zu halten. Damit ist ein erster Schritt getan. Neben der Koordination wird gleichzeitig die Konzentration gefördert, denn es ist notwendig, sich auf die jeweilige Übung zu fokussieren, um diese bestmöglich zu absolvieren. Weitere Schritte, um das Koordinationstraining zu steigern:

  • Wenn Ihr es schafft, barfuß auf dem linken und rechten Bein problemlos zu stehen, dann schließt die Augen und versucht, ruhig im Einbeinstand stehenzubleiben. Hier kann es am Anfang zu einigen Wacklern kommen. Das Gute an diesem Koordinationstraining ist, dass sich schnell erste Erfolge zeigen werden.
  • Jetzt geht es mit offenen Augen weiter. Ihr könnt Euch auf ein Kissen oder einen weichen Untergrund im Einbeinstand stellen und werdet merken, dass es nicht so einfach ist, das Gleichgewicht zu halten. Wieder ist ein gewisse Zeit des Trainings notwendig.
  • Einzelne Übungen lassen sich mit etwas Fantasie abändern und der Schwierigkeitsgrad erhöhen, z.B. leichte Kniebeugen oder Veränderung der Armhaltung.
  • So ist es auch möglich, durch wechselnde Sprünge auf einem Bein zu landen. Danach sollte versucht werden, ohne Unruhe stehen zu bleiben und auszubalancieren.
  • Ihr könnt Euch aber auch mit einem Partner im Einbeinstand Bälle zuwerfen und diese fangen. Durch die Bewegung im Oberkörper sind einige koordinative Fähigkeiten gefragt, um auf einem Bein stehenzubleiben.
  • Eine weitere gute Übung ist, wenn man auf einem Bein steht und mit dem anderen versucht, über die Zehen ein Kissen oder ein Tuch vom Boden zu greifen. Dadurch werden verschiedenste Sinne geschult und gestärkt.

Durch diese doch sehr simpel anmutenden Übungen ist es möglich, etwas für die Koordination, die Konzentration, die Balance, die Kraft und die Körperhaltung zu tun. Mit einiger Fantasie können eine Vielzahl an Übungen für den Einbeinstand entwickelt werden. Bin mal auf Eure Erfahrungen in Sachen Koordinationstraining und Einbeinstand gespannt. In regelmäßiger Abfolge werde ich weitere Übungen zur Verbesserung der Koordination vorstellen.


Mit individueller Online-Trainingsbetreuung zum Ziel

Online-Trainingsplanung

Diese Ziele können wir gemeinsam angehen:

  • Gewichtsreduzierung/Abnehmen
  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Besseres Körpergefühl gewinnen und das eigene Wohlbefinden stärken
  • eigene Ausdauerfähigkeit erhöhen
  • Laufziele erreichen, sei es eine bestimmte Laufstrecke erstmals erfolgreich zu finishen oder eine neue Bestzeit zu laufen

Informiere Dich jetzt zur Online-Trainingsbetreuung von Laufen total >>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 45 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook, Twitter und Google+.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi,
    ich hab seit Kurzem ein Balance Pad und es ist ja schon irgendwie erschreckend, wie wenig Balance ich habe. Also ich falle jetzt zwar nicht sofort um, aber es ist wirklich krass, wie falsch die Einschätzung der eigenen Fähigkeiten in diesem Bereich war.

    Ich bin da mal gespannt, in welcher Zeitspanne ich da richtige Verbesserungen feststellen kann. 🙂

    • Hallo Benni,
      eigentlich sollte es ziemlich schnell gehen mit ersten Verbesserungen. Koordinationstraining bedeutet sich ständig entwickeln und regelmäßig das Training durchführen. Ich denke 10 Minuten finden sich immer mal wieder im Verlauf des Tages.

Schreibe einen Kommentar