Dabei gewesen beim Urbanian Run 2014 in Dresden

Urbanian Run Dresden
Nicht nur wegen der Temperaturen ging es am Sonntag, dem 27.07.2014, beim ersten Urbanian Run in Dresden heiß her. Auch für mich als Laufblogger und Läufer war es ein heißes Wochenende. Nachdem ich meine Wunden vom Event auf dem Lausitzring am Samstag gezählt und versorgt hatte, nahm ich am Sonntag an dieser Veranstaltung teil, bei der es ebenfalls darum ging, verschiedene Hindernisse mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zu bewältigen. Beim Urbanian Run mussten auf einer Distanz von 10 km 13 Hindernisse überwunden werden. Geht es bei anderen Veranstaltungen dieser Art darum, Schlamm, Dreck und Hindernisse in Teamwork zu bewältigen, so ist der Urbanian Run eher geprägt von Hindernissen, die in einer Großstadt auftauchen und ohne Teamunterstützung bewältigt werden können. Schlamm, Matsch und Dreck also Fehlanzeige.

Bei den vorherrschenden Temperaturen bei der Veranstaltung, die im Zeitraum von 15.00 Uhr bis 15.10 Uhr gestartet wurde, hätte ich mir schon das ein oder andere Wasserbecken (alternativ: Schlammbad) gewünscht, um die notwendige Abkühlung zu erhalten. Ich glaube, dies wird auch anderen Teilnehmern so gegangen sein. So konnte die Hitze schon als ein weiteres Hindernis angesehen werden.

Mit zwei weiteren Senftenberger Lauffreunden ging ich in der zweiten Starterwelle auf die 10-km-Strecke. Als letzte machten wir uns auf die Socken, um langsam aber sicher die Sportler, die viel zu schnell gestartet waren, einzuholen. Es ging für uns nicht um Platzierungen, sondern um die Teilnahme und die Herausforderung, den Urbanian Run zu meistern.

Urbanian Run Start

Urbanian Run – Der Kampf mit den blauen Flecken

Persönlich wollte ich es körperlich etwas anstrengender haben, und so ging ich ordentlich lädiert auf die Strecke von Dresden. Damit gestalteten sich für mich einige wenige Hindernisse problematischer als zu normalen Zeiten. Von Beginn an wurde in unserer kleinen Gruppe geplaudert und gelacht, und wir genossen einfach den Lauf. Überhaupt würde es meines Erachtens dem Urbanian Run gut zu Gesicht stehen, wenn es nicht um Platzierungen gehen, sondern das Teamgefühl gefördert werden würde. Dieses habe ich nämlich bei dieser Veranstaltung vermisst.

Urbanian Run 2014

Die Strecke war sehr gut ausgeschildert, die Hindernisse gut aufgebaut. Dahingehend gab es meinerseits keine Kritikpunkte. Nach den ersten Laufminuten erreichten wir mit unserer kleinen Gruppe das erste Hindernis, bei dem Armkraft gefragt war. Knapp 6 m mussten gehangelt werden, was mit einer lädierten Schulter und einem ebensolchem Arm schon recht anstrengend sein kann. Weiter ging es zum Paketnetz, das es mit einem Paket in der Hand zu bezwingen galt. Hier fühlte ich mich ein wenig in meine Kinderzeit zurückversetzt. Dieses Hindernis war aus meiner Sicht für jeden einigermaßen fitten Menschen problemlos zu bewältigen. Dies gilt allerdings für alle Hindernisse und damit auch für den Urbanian Run an sich. Wer als Sportler eine gewisse Grundfitness besitzt, kann dieses Event erfolgreich finishen.

Für uns ging es weiter kurz an der Elbe entlang, und wir erhaschten einen tollen Blick auf die Altstadt Dresdens. Leider gab es kein Hindernis mit dem Titel: Du darfst jetzt in die Elbe springen. Wir sind aber auch nicht beim Elbeschwimmen, also weiter zum Urbanian Run. Die nächste Herausforderung: der Jump’n Run, über einige Verkehrsbarken in bester Manier eines Hürdenläufers. Schon hier hatten wir erste Sportler eingesammelt, die sich wohl im Lauftempo überschätzt hatten.

Weiter ging unsere Reise zu den „Dächern Dresdens“, wo eine Rampe erklommen werden musste. Dort gönnte ich mir erstmal eine kurze Pause, um ein klares Zeichen zu setzen, dass kein Stress sondern Genuss angesagt war. Das nächste Hindernis, ein steiler Anstieg, der im Winter sicherlich als Rodelberg genutzt wird, erforderte ein gewisses Maß an Trailrunning. Hier war es möglicherweise für einige Teilnehmer schon des Guten zuviel.

Nach einem rasanten Abstieg vom erlaufenen Hügel warteten das Labyrinth und der Tunnelblick darauf, von den Teilnehmern bezwungen werden. Damit war dann das wohl schwierigste Hindernis beim Urbanian Run erreicht: die Steilkurve. Die sehr geschickten Läufer bewältigten diese Hürde ohne Probleme in einem Schwung. Andere wiederum benötigten mehrere Anläufe und die Unterstützung des Helferpersonals, um oben anzukommen. Bilderbuchmäßig habe ich hier meiner Schulter inklusive Arm den Rest gegeben. Große, schillernde Flecken zieren noch jetzt meinen Körper.

Hindernisse beim Urbanian Run

Der nächste Spaß war das legale Überqueren von Autos. Mittlerweile waren doch einige Sportler schon sehr gezeichnet, auch von den hohen Temperaturen. Dafür lief es in unserer Truppe gut gelaunt weiter. Ich konnte es mir unterwegs nicht verkneifen, an einem Brombeerstrauch stehenzubleiben und die leckeren Früchte zu inhalieren.

Rush Hour

Handstand beim Urbanian Run

Langsam aber sicher ging es nun dem Ziel entgegen. Noch einmal mussten viele Autoreifen bewältigt, kleinere Mauern überwunden und Rampen aus Kisten gemeistert werden. Auf diesem längeren Laufabschnitt wurden meine Mitstreiter merklich ruhiger und ich glaube, mein Gequatsche hat genervt. Eine Stimme neben mir erklärte, dass er gerade seinen Schweinehund kennen lerne. Auch schön. Dies war für mich natürlich eine Steilvorlage, um den Geplagten erstmal darüber aufzuklären, was es bedeutet, einen Schweinehund zu treffen und man wirklich auf dem Zahnfleisch kriecht. Mit Details meiner Ausführungen über fast kollabierende Lungen und verirrtem Mageninhalt möchte ich Euch jetzt aber nicht weiter langweilen.

Endlich suchte die Sonne sich einen Platz hinter einer Wolke, und wie sollte es anders sein, wir erreichten im Team das Ziel des Urbanian Run 2014. Alle drei hatten wir ein Grinsen im Gesicht und eine Finisher-Medaille um den Hals.

Urbanian Run Finisher


Mit individueller Online-Trainingsbetreuung zum Ziel

Online-Trainingsplanung

Diese Ziele können wir gemeinsam angehen:

  • Gewichtsreduzierung/Abnehmen
  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Besseres Körpergefühl gewinnen und das eigene Wohlbefinden stärken
  • eigene Ausdauerfähigkeit erhöhen
  • Laufziele erreichen, sei es eine bestimmte Laufstrecke erstmals erfolgreich zu finishen oder eine neue Bestzeit zu laufen

Informiere Dich jetzt zur Online-Trainingsbetreuung von Laufen total >>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 45 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook, Twitter und Google+.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. So Läufe sind wirklich immer ein großes Spaß und auch eine tolle Abwechslung. Ab und an mache ich sowas auch. Aber leider ist meist einfach zu viel los dabei..

  2. Hallo,

    das ist ein toller Bericht über den Urbanian Run. Im nächsten Jahr möchte ich auch an solch einer Laufveranstaltung teilnehmen, denn sie scheint wirklich Spaß zu machen.

    Ich finde es gut, dass du von Beginn an zeigst, dass es um den Spaß geht und nicht um das Siegertreppchen. Spaß ist das wichtigste beim Laufen und bei solchen Veranstaltungen. Übertriebener Ehrgeiz ist da fehl am Platz.

    Liebe Grüße
    Denise

    • Hallo Denise,
      wer um den Sieg mitläuft kann dies gern machen und da muss man dann auch schon einiges an Ehrgeiz mitbringen. Dies möchte ich überhaupt nicht schlecht reden, aber für mich hat an diesem Tag der Spaß und die Freude mehr gezählt. Hast Du schon eine Idee wo und wann Du an so einem Lauf teilnehmen möchtest?

      Gruß Heiko

  3. Hallo,

    Schöner Artikel und vor allem tolle Einstellung zu dem Lauf. Um Spaß gehts, wenn man nicht unter den Top 3 landen will, oder?

    Insgesamt klingt der Lauf aber wie eine Kupferung vom Men’s Health Urbanathlon, der witzigerweise auch noch ein Tag vorher stattfand. Die meisten Hindernisse sind ähnlich bzw gleich. Aber schön auch, wenn es ein paar Alternativen zum Urbanathlon gibt, welcher mit knapp 4800 Startern doch recht überlaufen ist…

    Grüße Sasha

    • Hallo Sasha,

      keine Ahnung ob man beide Läufe vergleichen kann. Ich denke zurzeit gibt es viele Events in dieser Richtung. Und es gibt sicher auch Läufer die um Platzierungen mitlaufen und dabei viel Spaß haben. Denn auch der Kampf um Zeiten kann Freude machen… Letztendlich muss jeder Läufer für sich entscheiden was er möchte oder nicht möchte.

      Gruß Heiko

  4. Klasse Leistung. Hoffe, du hast dich schon wieder erholt.

    Gern wäre ich dabei gewesen, aber ich hatte da wieder einmal einen Triathlon auf dem Programm.

Schreibe einen Kommentar