Viel Mehrwert beim Fitcamp

Quäse-Fitcamp

Quäse-Fitcamp (Foto: Lottmann PR)

Ich muss zugeben, täglich erreichen mich massig Mails mit irgendwelchen Anfragen in Sachen Laufen total. Vieles fliegt sofort wieder in den Müll und vor allem dann, wenn der Gegenüber mit der Floskel „umsonst“ arbeitet – umsonst ist nicht mal der Tod. Wenn sich jemand die Mühe macht, mich als Blogger oder Personal Trainer zu kontaktieren, dann macht er es nicht aus Nächstenliebe sondern meist, um eine Koorperation einzugehen. Leider gestalten sich diese Kooperationen oft sehr einseitig. Im Fall des Fitcamps der Käserei Loose sah es etwas anders aus. Inhalt, Idee und Programm haben mich überzeugt und vor allem die überhaupt nicht aufdringliche Art des Kontakts. Deshalb geht ein riesiges Bienchen an die Agentur Lottmann PR.

Am 14. November 2015 wurde ich mit einigen anderen Lauf-und Fitnessbloggern nach Berlin eingeladen. Es ging darum, den Sauermilchkäse QUÄSE kennenzulernen. Wer Laufen total schon etwas länger verfolgt, hat sicher mitbekommen, dass ich kein großer Freund riesiger Ernährungswissenschaften bin, und Sachen wie Nahrungsergänzungsmittel haben bei mir absolut keine Chance. Der Quäse spricht mich aber aus zwei Gründen an, als erster Grund – ich mag Käse und der zweite Grund ist, dass das Produkt für mich ein Teil einer ganz normalen und ausgewogenen Ernährung ist.

Das Fitcamp in Berlin

Fitcamp Begrüssung

Fitcamp Begrüßung (Foto: Lottmann PR)

Der gesamte Tag hatte sportlich und kulinarisch einiges zu bieten. Pünktlich um 10 Uhr ging es im Crossfit-Berlin-Mitte los. Nach einer kurzen Vorstellung aller Beteiligten des Tages ging es an den ersten Programmpunkt:

CrossFit
Was ist CrossFit? Ich denke, CrossFit ist schon eine Art Lebenseinstellung. Der Sport, der dahinter steckt, ist sicherlich nicht neu, aber die Art und Weise, wie es mittlerweile zelebriert wird, schon. Es steckt ein gesamtheitliches und forderndes Training dahinter; es sind Ausdauer, Kraft, Koordination, Geschicklichkeit und Durchhaltevermögen gefragt. Aber ehrlich, ich finde es gut und vor allem haben die knapp 60 Minuten mit den beiden Trainern Anne und Felix riesig Spaß gemacht. Nach einer ersten Erwärmung ging es an die Kniebeugen mit Gewicht. Wer das nicht gewohnt war, sollte an den nächsten Tagen arge Probleme im Oberschenkel- und Pobereich gehabt haben. Im Hauptteil wurden dann verschiedene Übungen hintereinader durchgeführt; der/die eine oder andere Teilnehmerin kam dabei sicherlich an ihre Grenzen. Auch ich merkte noch die einen oder anderen Defizite, die ich im Training noch angehen sollte. Jedenfalls hat mich die Einheit wirklich überzeugt, auch wenn ich eher der Draußensportler bin und ich viele dieser Elemente schon in mein Training und das meiner Kunden einbaue. Als Inspiration und Motivaton eine wirklich geniale Sache.

Rudern

Rudern (Foto: Lottmann PR)

Erläuterung zum CrossFit

Erläuterung zum CrossFit

CrossFit Berlin-Mitte

CrossFit Berlin-Mitte

CrossFit-Pause

CrossFit-Pause

Kniebeugen

Kniebeugen

CrossFit

CrossFit

Nach dem Training ging es zum gemeinsamen Mittagessen.

Lecker Quäse 
Ich gebe es zu, durch die Werbung habe ich den Namen Quäse schon einmal gehört. Mehr aber auch nicht. Was ist also dieser Quäse? Der Quäse ist ein Sauermilchkäse mit einem hohen Eiweißanteil. Und deshalb scheint dieses Produkt natürlich sehr prädestiniert für aktive Sportler. Mehr dazu gibt es auch auf der Website: Fitness-food mit Biss nachzulesen. Ein wenig erinnert er auch an Harzerkäse, den ich wiederum sehr zu schätzen weiß und der mich während meiner gesamten Kindheit verfolgt hat. Bei meiner Oma lag immer ein gewisser Duft von Harzerkäse in der Luft, und ich kann mich noch an die tollen Aussprüche erinnern: Erst wenn er richtig stinkt, dann ist er auch gut. Und so wurde der Käse auf die Heizung gelegt und als er schon fast weglaufen war, gab es diesen zu essen. Ich weiß, bei einigen Menschen werden sich jetzt die Fußnägel anheben, aber so war es nun einmal. Aber keine Angst, der Quäse ist anders – aber aus meiner Sicht echt lecker.

Markus Bongardt zauberte tolle Sachen aus Quäse und Gemüse auf die Teller, dabei durften wir behilflich sein und uns selbst beim Zubereiten betätigen. Ich war wirklich erstaunt, was alles möglich ist, und es hat mich selbst dazu inspiriert, in der heimischen Küche aktiv zu werden. Dazu seht aber weiter unten. Und dazu kam die Erkenntnis, in der Großstadt ist alles möglich. Denn wer Markus sieht, denkt sicherlich an alles – überall tätowiert und dazu lange Haare – aber nicht an einen klassischen Koch. Nun eigentlich ist er auch kein Koch im herkömmlichen Sinn; er bezeichnet seinen Stil als Freestyle.

Lecker Quäse

Lecker Quäse (Foto: Lottmann PR)

Kochen

Zubereiten der Speisen (Foto: Lottmann PR)

Essen beim Fitcamp

Essen beim Fitcamp

Beim Fitcamp in der Küche

Beim Fitcamp in der Küche

Laufen 
Nach einem kleinen Verdauungspäuschen ging es am Nachmittag im Laufschritt ein ganz, ganz kleines Stück durch Berlin, um dann im Crossfit-Berlin-Mitte mit einer kleinen Diskussion den sportlichen Teil des Tages zu beenden.

Laufen

Laufen durch Berlin (Foto: Lottmann PR)

Fitcamp-Lauftraining

Spaß beim Laufen (Foto: Lottmann PR)

Abschlussrunde

Abschlussrunde im CrossFit (Foto: Lottmann PR)

Abschluss
Am Abend trafen wir uns alle noch einmal in einer kleinen, aber feinen Location namens „Platz doch!“ in Kreuzberg. Da wurde mit den netten Gesprächen und einem wirklich vorzüglichen Essen der Tag beendet. Mein Fazit zum Fitcamp: Es war spannend und inspirierend, und deshalb habe ich mir im unteren Teil des berichtes noch was einfallen lassen für Euch.

Inspiration für die eigene Küche

Durch die Erfahrungen und Eindrücke inspiriert schaute ich mir mal einige Rezepte genauer an, und der Quäse-Fitness-Salat hat es mir besonders angetan. Er sieht lecker aus, ist schnell zu bereitet und ist ein guter und natürlicher Eiweißlieferant. Also habe ich mich mal in unserer Küche etwas nützlich gemacht und dabei gleich noch das Smartphone gezückt und die Zubereitung gefilmt. Damit ist auch ein erster Film für Laufen total entstanden, ich hoffe dieser gefällt Euch ein wenig, auch wenn ich nicht DER Koch unter der Sonne bin.

Fitness-Salat-Rezept:

  • 2 Tomaten
  • 5 Radieschen
  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 1 Paprika
  • 1 Quäse-Salatfein
  • Dressing (5 TL Öl, 2 EL würziger Senf, Balsamico und bei Bedarf Salz und Pfeffer)

Ihr wascht alle Zutaten und säubert diese. Danach wird alles zerkleinert und ab in eine Schüssel. Dann vermischt und zum Schluss das Dresing anrühren, zum Salat dazu geben und schon ist der Fitness-Salat fertig. Diesen könnt Ihr natürlich in verschieden Geschmacksrichtungen und nach Euren Vorlieben abändern.

Inspiration

Durch die Crossfit-Einheit wurde ich inspiriert und habe für Euch gleich einmal ein kleines, feines Workout zusammengestellt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr dieses in das eigene Training einbauen könnt. Aber wie gehabt, nur durchführen, wenn Ihr wirklich sportgesund und fit für diese Form der Belastung seid:
Workout für Läufer

Überblick über die weiteren anwesenden Blogger beim Fitcamp 2015

Wenn nicht anders angegeben, dann sind Fotos, Film und Grafiken von mir, ansonsten steht unter dem jeweiligen Foto der Fotograf/PR-Agentur. Die Einladung erhielt ich von der Agentur Lottmann PR, die im Auftrag der Käserei Loose dieses Event organisierte. Der Bericht beruht ausschließlich auf meiner eigenen Meinung und meinen Erlebnissen.

Fitness Food mit Biss

Fitness Food mit Biss


Mit individueller Online-Trainingsbetreuung zum Ziel

Online-Trainingsplanung

Diese Ziele können wir gemeinsam angehen:

  • Gewichtsreduzierung/Abnehmen
  • Verbesserung der körperlichen Fitness
  • Besseres Körpergefühl gewinnen und das eigene Wohlbefinden stärken
  • eigene Ausdauerfähigkeit erhöhen
  • Laufziele erreichen, sei es eine bestimmte Laufstrecke erstmals erfolgreich zu finishen oder eine neue Bestzeit zu laufen

Informiere Dich jetzt zur Online-Trainingsbetreuung von Laufen total >>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 45 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook, Twitter und Google+.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Heiko,
    interessanter Bericht – Käse is ja für mich auch immer gut (den Harzer mal ausgenommen,grins). Kann man sagen, dass Crossfit die neudeutsche Bezeichnung ist für ne Art Kreistraining? Dies hatte ich schon in den 80ern „machen dürfen“ beim Eishockeytraining,aua…. Kleiner wink: deine burpees bleiben für mich Liegestütze! 😉
    Ahoi aus CB!
    Jens

  2. Super geschrieben. Das sieht aber auch lecker aus!
    Vielleicht machen wir mal einen laufen-total Kochenmitheikowache Kurs 😉
    Bis bald
    LG Leen

Schreibe einen Kommentar