Marathon-Finish und viel mehr

Seit 2013 bin ich als Personal Trainer tätig und führe meine Arbeit mit Leidenschaft durch. Ich habe über die Jahre gelernt, habe Menschen glücklich gemacht und habe wieder gelernt. Mein Angebot reicht vom Personal Training über die Laufen total Laufcamps bis hin zu meiner Online Trainingsbetreuung. Ich werde für meine Arbeit bezahlt, aber Geld ist bekanntlich nicht alles. Ist uns ALLEN nicht auch etwas Anerkennung wichtig? Deshalb möchte ich Euch mal eine Meinung einer meiner Schützlinge ungekürzt vorstellen…. Viel Spaß beim Lesen!!!!!!

Lieber Heiko, was soll ich sagen… Du hast mich zum Marathoni gemacht…! Verrückt!

Aber nun mal von Anfang an:
Es ist schon kurios auf welchem Wege man sich heute so kennen lernt, oder wie man eben zueinander findet. Das das Internet da keine unbedeutende Rolle mehr spielt ist mittlerweile bekannt, aber in unserem Falle und mit dem Ergebnis finde ich es schon phänomenal. Angefangen hat alles im Januar 2018. Beim Besuch meiner Facebookseite ploppte plötzlich die Werbung, oder der Veranstaltungshinweis PLANK CHALLENGE auf. Ich hatte gerade die Elternzeit beendet und dachte bei mir…. „warum nicht…!?!?“ So richtig zufrieden ist FRAU ja nie mit ihrem Körper… 

Kurz darauf war ich Mitglied der Gruppe „LAUFEN TOTAL“. Von Anfang an habe ich mich wohlgefühlt. Ein guter Umgangston, Mitglieder, welche sich gegenseitig Mut zusprachen, sich motivierten, einen herzlich willkommen hießen…usw. Es machte Spaß und auch ich hatte hin und wieder Lust ein Läufchen zu posten. Zu dem Zeitpunkt befand ich mich gerade in Vorbereitung für den Leipzig Marathon – Halbmarathondistanz.
Mit dem Laufen hatte ich nach längerer Pause durch Schwangerschaft, Wochenbett usw. erst wieder im Oktober 2017 begonnen. Davor bin ich 7 Jahre regelmäßig gelaufen und habe in der Zeit auch den ein oder anderen Wettkampf bestritten – inclusive Halbmarathon.

Nun wieder zurück zur Gruppe LAUFEN TOTAL:
Die Plank Challenge startete also, ich meine es war im Februar 2018 und plötzlich zeigte sich auch die Person, die hinter LAUFEN TOTAL steckte – Heiko Wache. Sofort warst Du mir sympathisch. Endlich mal nicht so ein Spinner, der einem was von Nahrungsergänzung erzählt, überzogenes Getue an den Tag legt, oder überheblich agiert. Das ganze Gegenteil war der Fall, authentisch, bodenständig, natürlich, besonnen, witzig, aber immer auch ganz klar in der Kommunikation und der Botschaft, dass LAUFEN TOTAL ein Unternehmen ist. Das hat mir gefallen.

Ich habe mich dann mit Deinem Blog, Deinen Videos, Deinen Trainingsplänen und Deinen Angeboten auseinandergesetzt und irgendwann meiner Familie offenbart, dass ich gerne ins Laufcamp fahren möchte. War natürlich kein Problem, im Gegenteil…. Also meldete ich mich fürs Laufcamp Ende September 2018 in Senftenberg an. Was habe ich mich auf meine Teilnahme gefreut!!! Und insgeheim kam damit auch mein kleiner-großer heimlicher Traum wieder zum Vorschein… Ich wollte gerne einen MARATHON laufen und im besten Fall vor meinem 40. Geburtstag, aber zu dem Zeitpunkt, als ich mich wieder mit dem Traum auseinandersetzte waren es nur noch 14 Monate bis zu meinem 40. Geburtstag… Ob ich das wohl schaffe?

Im August 2018 habe ich mich dann irgendwann mal mit der Familie zusammengesetzt und das Thema angesprochen, denn eins war klar, wenn ich ins Marathontraining gehe, dann benötige ich Unterstützung und Freiraum und das ohne Genörgel, dann benötige ich die gesamte Unterstützung der Familie und die habe ich bekommen!!! Somit meldete ich mich noch vor meiner Abreise ins Laufcamp für den Hamburg Marathon im April 2019 an. Von da an hatte ich 8 Monate Vorbereitungszeit…

Ich versuchte es anfänglich mit Trainingsplänen von Runkeeper und Runtastic, aber so richtig sicher war ich mir nicht und der Schweinehund hatte auch hin und wieder die Möglichkeit Einheiten ausfallen zu lassen, denn es waren ja noch 8 Monate Zeit… 

Innerlich habe ich mich immer wieder damit beschäftigt dich zu fragen, ob du mich denn trainieren würdest, aber ich wollte mir deine Arbeit auch erstmal im Laufcamp ansehen und so startete ich aufgeregt und natürlich mit dem Gefühl nicht fit genug für diese 3 Tage zu sein meine Reise nach Senftenberg.
Dort angekommen, wurde ich gleich ganz herzlich empfangen. Ich fühlte mich sofort wohl. Schnell das Gepäck aufs Zimmer gebracht in die Laufklamotten gesprungen und schon ging es los.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, starteten wir auch gleich zum ersten Training für dieses Wochenende. Neben einer persönlichen Analyse des Laufstils, standen Lauf-ABC, Fußzirkel, Steigerungsläufe, Krafttraining, Treppentraining, und zum Abschluss ein gemeinsamer Long Run um den Senftenberger See auf dem Programm. Mit was man sich beim Laufen alles befassen kann… Du hast mir an dem Wochenende definitiv gezeigt, dass Laufen nicht gleich Laufen ist. Was mich bei allem aber ganz besonders begeistert hat, das war die familiäre Atmosphäre, es wurde nur für uns gekocht, alles war super organisiert und durchgeplant, alle waren motiviert und haben sich gegenseitig unterstützt. Du hast das Camp mit deiner authentischen und unkomplizierten Art zu etwas ganz Besonderem gemacht. Wir waren eine richtige Lauf-Familie, alle haben sich gegenseitig motiviert, vor allem als es Sonntag um den Long Run ging, so viele stolze und glückliche Gesichter haben sich am Sonntag voneinander verabschiedet und ich hatte noch etwas anderes im Gepäck…

…einen Trainer für mein Marathontraining, denn Du hattest mich überzeugt, von Anfang an hat mein Gefühl gestimmt. Deshalb habe ich meinen Mut an dem Wochenende zusammengenommen und dich gefragt ob Du mich trainieren würdest und ich habe mich sooooooo gefreut, dass du JA gesagt hast.

Es vergingen dann ein paar Wochen, denn ab Dezember wollten wir gemeinsam loslegen. Mein Ziel für den 1. Marathon war einfach nur FINISH ohne Zeitziel.

Nach einer ausführlichen Anamnese und einem langem Telefonat sollte es am 10. Dezember losgehen. Was freute ich mich auf meinen ersten Trainingsplan und meinen ersten Trainingstag….!!! Gleich zu Beginn merkte ich, dass da nun eine Person dahintersteckt, die auch mal drüber schaut und eine Meinung äußert, oder eben auch Wert auf bestimmte Dinge legt. Als ich das erste Mal auf den Trainingsplan schaute, stand da was von Liegestützen… Ich konnte bis zu dem Zeitpunkt sehr viel, nur KEINE Liegestütze!!! Meine Frage also gleich, ob wir die Liegestütze bitte aus dem Plan nehmen können..? NEIN, können wir nicht! Mir ist es egal ob du erstmal nur einen, oder 5, oder 10 Stück machst, aber Liegestütze bleiben über den gesamten Trainingszeitraum bestehen… Tja, ich wollte einen Trainer und nun hatte ich einen… 

Das macht eben den Unterschied zum Plan aus dem World Wide Web, auch mal eine klare Ansage, einen das Ziel immer wieder vor Augen halten, auch wenn es mal nicht so gut läuft. Ich kann die Dinge gar nicht alle aufzählen von denen ich durch deine Online Trainingsbetreuung profitiert habe, egal ob es Hinweise waren was die Ernährung betrifft, Wettkampfverpflegung zu testen, damit es am Wettkampftag keine bösen Überraschungen gibt. Wahrscheinlich wäre ich losgelaufen und hätte mir all das in den Rachen geschoben, was man mir an der Strecke hingehalten hätte…

Was mir aber ganz besonders geholfen hat, dass Du immer da warst, nicht nur Laufcoach, sondern auch mein mentaler Trainer bist. Das Leben bringt ja neben dem Marathon-Training noch so viele andere Dinge mit sich, Familie, Vollzeitjob, Zwangspausen wegen Krankheit, bei mir gerade 3 Wochen vor dem Start, oder andere Sorgen und Verpflichtungen.

Für alles hattest Du immer eine Lösung und hast den Plan passend gemacht, jederzeit konnte ich mich auf dich verlassen und auf dich zählen. Dabei hast du mich immer wieder motiviert und hinter mir gestanden, nie hast du auch nur den Anschein bei mir hinterlassen, dass ich es nicht schaffe!!! Dafür danke ich Dir von ganzem ganzem Herzen und was soll ich sagen, ich habe es geschafft und darf mich seit dem 28.4.2019 MARATHONI nennen. Es war ein wahnsinnig emotionales Erlebnis über die Ziellinie zu laufen, zu wissen, dass ich mit dir gemeinsam dieses Ziel und mir damit einen meiner größten Träume erfüllen konnte. DANKE, DANKE, DANKE!!!

Und weil es so schön war, begleitest du mich auch weiter, momentan auf meiner Road to Berlin-Marathon und sei dir sicher auch für nächstes Jahr 2020 habe ich mir schon die ein oder andere Schandtat einfallen lassen… 

Deine Bianka


Vom 18.-20. Oktober 2019 zum Laufen total Laufcamp "nur" für Frauen

Abwechslung, Spaß, Motivation und ganz viel praktisches Trainingswissen für das eigene Lauftraining. Dies alles erfährst Du beim Laufen total Laufcamp vom 18.-20. Oktober 2019 in Rheinsberg. Werde Teil eines aktiven und spannenden Wochenendes und hole dir mehr Informationen. Dieses Camp ist ausdrücklich auch für Laufeinsteiger gedacht.
WEITERE KOSTENFREIE INFORMATIONEN ZUM LAUFEN TOTAL LAUFCAMP "NUR" FÜR FRAUEN ERHALTEN >>>>>>>>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 46 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook.