Mehr Lebensfreude durch Bewegung

Lebensfreude durch das Laufen
Mehr Lebensfreude durch Bewegung, ein nicht ganz unbekanntes Motto. Einige Menschen haben sich bis ins hohe Alter viel Lebensfreude erhalten, weil sie sich gesund ernähren, mit sich im Reinen sind, das Leben genießen, und weil sie sich regelmäßig sportlich bewegen. Aber nicht jeder Tag ist gleich, auch nicht bei uns Läufern. Ich glaube fast, jeder Läufer kennt die unterschiedlichsten Gefühlswelten. Mal kann man es überhaupt nicht abwarten, möchte am liebsten in die Laufschuhe springen, einfach nur rennen und die frische Luft einatmen. Morgens, die Sonne lächelt, ein leichter Landregen oder der Nebel zieht über das Land, alles Augenblicke, die das Laufen zu etwas ganz Besonderem werden lassen.

Wir Läufer sind eins mit der Natur. Nach so einem Lauf sind eventuelle Probleme zwar nicht behoben, die Sichtweise darauf kann jedoch eine ganz andere sein. Aber es gibt die Tage, bei dem einen weniger und bei dem anderen etwas mehr, da will man nicht so recht, und es kostet Überwindung, sich die Laufsachen anzuziehen und sich in Bewegung zu setzen. Es lohnt sich aber, die Kraft zu entwickeln und dennoch mit dem Lauftraining zu beginnen. Sachen an, Laufschuhe geschnürt und raus in die Natur. Im Folgenden möchte ich Augenblicke eines Laufes schildern, die sich so schon abgespielt haben oder ähnlich abspielen könnten.

Lebensfreude durch das Laufen

  • Die ersten Schritte fallen etwas schwer, jeder einzelne Muskel ist zu spüren, und man fühlt sich wie ein steifes Gelenk, welches den Dienst verweigern möchte. Eine innere Stimme treibt uns jedoch, und wir bewegen uns im Laufschritt immer weiter vorwärts. Wir ziehen an Spaziergängern vorbei, Autofahrer schimpfen hinter dem Lenkrad, weil sie im Stau stehen, Hundehalter versuchen Fiffi für einen Augenblick zu erziehen, was aber ein hilfloses und sich jeden Tag aufs Neue wiederholendes Unterfangen ist.
  • Wir verlassen einen Teil der Zivilisation. Langsam aber sicher kommt der Körper auf Arbeitstemperatur, der Blick für das Schöne wird frei. Vögel, die ihre Lieder trällern, Enten im Fluss, die ständig auf der Suche nach etwas Fressbarem sind. Andere Läufer ziehen an uns vorbei, einige freundlich grüßend, andere grimmig und verbissen. Endlich rollt es, ein Gefühl wie frisch geölt, keine Probleme mehr. Man möchte nur noch laufen und die Welt umarmen.
  • Die ersten Schweißtropfen rinnen wie Trophäen vom Kopf. Man fühlt sich gut, und alltägliche Gedankenwelten verschwinden und neue Ideen schwirren im Kopf herum. Kennt Ihr das Gefühl, wenn sich Ideen und Glücksgefühle gleichzeitig auf den Weg machen, um Euch in ihren Bann zu ziehen? Ein unbeschreibliches Gefühl.
  • In der Ferne steht etwas ganz Wundervolles. Es sieht aus wie eine Skulptur. Seit wann ist diese hier? Ich laufe doch fast jeden Tag hier vorbei. Dieses Wunderwerk wurde von der Natur geschaffen und ist einmalig für den Augenblick. Ein Spiel aus Blättern und Sonnenstrahlen erschaffen diese Skulptur, welche aus der Nähe betrachtet, dann doch wie ein ganz normaler Baum erscheint.
  • An einer Weggabelung habe ich Lust, einfach mal zu ruhen, in die Ferne zu lauschen und die Geräusche des Waldes auf mich wirken zu lassen. Irgendwo in der Ferne ziehen Gänse vorbei. Kurz vier Kräftigungsübungen und weiter gehts. Mittlerweile läuft es wie von alleine. Irgendwie habe ich das Gefühl, es gibt kein Ende mehr, und ich könnte Stunde um Stunde, Kilometer für Kilometer laufen.
  • Irgendwann ist das schönste Lauferlebnis vorbei. Man fühlt sich gut und mit viel neuer Kraft betankt. Viele Dinge, die vor dem Lauf problematisch schienen, sind jetzt kleine Herausforderungen, die uns das Leben stellt und die es einfach zu meistern gilt.

Beim Schreiben dieser Zeilen habe ich wieder gemerkt, was mir das Laufen und der Sport überhaupt bedeuten. Der Sport gibt mir Lebensfreude, und ich habe richtig Bock, noch viele schöne Sachen zu erleben, sei es auf dem Rad, beim Wandern, mit dem Paddelboot oder beim Laufen. Das Leben bietet uns viele schöne Augenblicke, wir müssen diese nur ergreifen und genießen.

 

Noch mehr geballtes Wissen zum und über das Lauftraining, in Praxis und Theorie ...

... erhältst Du bei den Laufen total Laufcamps. Werde Teil eines sehr spannenden Wochenendes und hole Dir weitere Informationen. Die Laufen total Laufcamps und die Laufwoche sind ausdrücklich "auch" für Laufeinsteiger geeignet. Termine und Informationen dazu hier >>>>>>>>>>>>>>>>


Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 46 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook.